Dr. Gottfried Liedl, geboren am 26.01.1949, ist zugeteilter Dozent am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien.

Seine Forschungen umfassen kulturphilosophische und historische Aspekte der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte mit den Schwerpunkten Spätmittelalter, frühe Neuzeit, mediterraner Raum, spanisch-arabische Geschichte, Kulturgeschichte und Ökologiegeschichte.

Gottfried Liedl lebt in Wien und Spanien (Málaga, Andalusien).

Jetzt im Handel erhältlich!

GOTTFRIED LIEDL, Das Zeitalter des Menschen | Eine Ökologiegeschichte

Im 21. Jahrhundert scheint der Mensch endlich dahinter gekommen zu sein, was er an der Erde hat – einen »Bioplaneten«. Trotzdem scheint er kaum fähig, diese theoretische Erkenntnis auch in der Praxis angemessen umzusetzen und dem Heimatplaneten mit Respekt zu begegnen. Gewiss ist Ökologiegeschichte auch Geschichte des Menschen, nur dass darin nicht er selbst sondern sein Gegenüber im Zentrum steht. Zur Erzählung von Konsum, Gier und Zerstörung gibt es ein Paralleluniversum, einen Raum für Empathie, Fürsorge und Schutz. Davon – und von der Utopie einer Versöhnung – handelt dieses Buch.

Zum Verlag

Der Historiker Gottfried Liedl zeigt in seiner neuen Ökologiegeschichte auf, wie vielfältig und facettenreich der Umgang des Menschen mit der Natur war und ist.

"Die Presse", Print-Ausgabe, 24.07.2022

Zum ganzen Artikel

 

Postscriptum zu Sharm el-Sheikh: Montréal und das Artensterben

Symbolpolitik ist sicher der beliebteste Sport unserer Zeit. Konferenztourismus (das wissen wir in Wien sehr gut) ist eine Cash Cow, die – wir bleiben beim gewählten Bild – dem Sport nur wenig nachsteht. Und Umweltfragen sind für Konferenztourismus perfekt geeignet. Zur Zeit geht in Montréal, Kanada, die Konferenz zum Schutz der Biodiversität über die Bühne. […]

Zum Artikel
Lehren aus Sharm el-Sheikh – oder Wie man der Welt-Allmende wirklich helfen kann, Teil 2

Hier, im zweiten Teil meiner Überlegungen zu den Lehren, die wir aus Sharm el-Sheikh ziehen müssen, werde ich mich mit der ambivalenten Bedeutung sogenannt ‚westlicher‘ Errungenschaften befassen; also mit Fortschritt, Aufklärung und Wissenschaft. Und warum hier auf Staaten und die internationale Staatengemeinschaft so gar kein Verlass ist. Und man daher auf die vielzitierte, aber auch […]

Zum Artikel
Lehren aus Sharm el-Sheikh – oder Wie man der Welt-Allmende wirklich helfen kann

Das Nicht-Ergebnis der Climate Change Confernce (November 2022) in Sharm el-Sheikh (Sharm ash-Shaikh), die 27. derartige Veranstaltung in Serie, konnte niemanden überraschen. Der menschgemachte Klimawandel wird in seiner denkmöglich krassesten Form kommen, dafür sorgt verlässlich die Politik mit ihren an kurzfristigem Machterhalt orientierten Scheinlösungen. Wobei – nicht einmal das mit den Scheinlösungen stimmt noch; ein […]

Zum Artikel
Alle Beiträge